"Tiffins" - Café setzt auf Essen aus dem Napf

+
Eine glänzende Idee zum Wohle der Umwelt: Tiffins. Foto: Christoph Schmidt

Stuttgart (dpa) - Weckgläser oder Schieferplatten als Teller-Ersatz kennen Szenegänger in hippen Cafés längst. Ein Laden in Stuttgart setzt nun auf "Tiffins" - eine Art Blechnapf, der auch die Umwelt schützen soll.

Ob Hauptgericht, Beilage oder Nachtisch: Sämtliche Gänge werden in der "Tiffin Kaffeebar" in der silbernen Schale serviert. Hintergrund ist nicht die Optik, sondern ein müllfreies Essen zum Mitnehmen.

"Tiffin" kommt aus dem Indischen und bezeichnet ein Mittagessen, das Männer in Indien in einem Behälter von ihren Frauen bekommen. Hierzulande gibt es auch "Das Tiffin Projekt", das sich gegen Verpackungsmüll durch Take-away-Gerichte einsetzt. Die Idee: Essen im "Tiffin" kaufen, mitnehmen - und den Behälter entweder zurückbringen oder gleich wiederverwenden.

Ebenso hält es das gleichnamige Café, das bei Facebook erklärt: "Gegen Pfand kannst du dein "Tiffin" täglich bei uns vorbestellen und abholen."

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Jan Josef Liefers ist "Hutträger des Jahres"

Schon von klein auf hat er Hüte gemocht und dieser Leidenschaft ist Jan Josef Liefers bis heute treu geblieben. Zum "Tag des Hutes" ist der …
Jan Josef Liefers ist "Hutträger des Jahres"

Lady Gaga will nur ihre Eltern stolz machen

New York - Eine der größten Triebfedern für Lady Gaga, ist es ihre Familie stolz zu machen. Um sich zu erden, besucht sie regelmäßig das nach ihrer …
Lady Gaga will nur ihre Eltern stolz machen

Heidi Klum sieht sich selbst als „Nudistin“

Miami - Topmodel Heidi Klum hat kein Problem mit Nacktheit. In einem Interview bezeichnete sie sich selbst sogar als „Nudistin“. Wieso sie sich aber …
Heidi Klum sieht sich selbst als „Nudistin“

Kommentare