Todd Harrell von 3 Doors Down

Tödlicher Crash: Rock-Bassist schuld?

+
Robert Todd Harrell (ganz rechts) von 3 Doors Down hat möglicherweise einen Verkehrsunfall mit Todesfolge zu verantworten.

Los Angeles - Dem Bassisten der US-Rockband 3 Doors Down, Robert Todd Harrell (41), droht nach einem tödlichen Verkehrsunfall am Freitagabend (Ortszeit) eine mehrjährige Haftstrafe.

Der Musiker soll den schweren Unfall, bei dem ein 47-jähriger Autofahrer ums Leben kam, nach Polizeiangaben verursacht haben. Harrell habe noch am Unfallort zugegeben, Alkohol und verschreibungspflichtige Medikamente zu sich genommen zu haben.

Die anderen Bandmitglieder von 3 Doors Down, die in Deutschland 2004 durch die Single „Here Without You“ bekanntgeworden sind, zeigten sich erschüttert über den Vorfall: „Unsere Gedanken und Gebete sind in dieser schweren Zeit bei Familie und Freunden des Opfers“, heißt es auf der offiziellen Homepage der Band.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare