Tony Marshall findet Opern banal

+
Schlagersänger Tony Marshall.

Baden-Baden - Sänger Tony Marshall („Schöne Maid“) ist das ewige Geläster über die flachen Texte der Volksmusik leid. Oftmals seien Opern sogar banaler.

„Die meisten Libretti in Operetten sind noch viel flacher. Und in Opern wird zehnmal "ich liebe dich, ich liebe dich" gesungen. Ist das was anderes?“, sagte der Musiker der Nachrichtenagentur dpa in Baden-Baden. Marshall steht seit mehr als fünf Jahrzehnten auf der Bühne, an diesem Sonntag (3.2.) wird er 75 Jahre alt. Letztlich sei Volksmusik nichts anderes als Popmusik: „Populäre Musik, die gefällt und zum Mitsingen einlädt“, sagte er. „Ich will die Leute fröhlich machen. Sie sollen auf die Tanzfläche und ihre Sorgen vergessen. Das ist mein Beruf, das ist meine Mission.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare