"Tracers": Film über den Parcour-Trend

+
cam (Taylor Lautner) und Nikki (Marie Averopoulos). Foto: D. Dougan/Senator Filmverleih

Berlin (dpa) - Junge Leute, die Wände hochlaufen, haben den Trendsport Parcour populär gemacht. Mit "Tracers" bringt der Regisseur Daniel Benmayor den Trend jetzt ins Kino.

Zum Protagonisten macht Benmayor einen der Teenie-Stars schlechthin: Taylor Lautner (23), den Werwolf mit gebrochenem Herzen aus der Vampir-Saga "Twilight".

Dieser spielt einen jungen Mann, der sich nach dem Tod seiner Eltern allein in New York durchschlagen muss und dem das eher schlecht als recht gelingt. Dann rennt ihm eines Tages ein hübsches Mädchen vor's Fahrrad, mit dem er als Kurier unterwegs ist. Sie bringt ihn schließlich in ihre Gang junger Leute, die diverse Botendienste verrichten, die nicht ganz legal sind.

Tracers, USA 2015, 94 Min, FSK ab 12, von Daniel Benmayor, mit Taylor Lautner, Adam Rayner, Marie Avgeropoulos

Website

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare