Boris' Gattin twittert Kraftausdrücke

Becker/Pocher-Zoff: Jetzt mischt auch Lilly mit

+
Lilly und Boris auf dem Oktoberfest 2013

Berlin - Nach dem Twitter-Zoff schweigen Boris Becker und Oliver Pocher - dafür meldet sich die Gattin des Ex-Tennisstars zu Wort. Und zwar mit Kraftausdrücken.

Austeilen kann er, der Oliver Pocher, das hat er schon oft bewiesen. Nur mit dem Einstecken hat er's nicht immer so. Diese Tatsache entfachte einen Twitter-Zoff, wie ihn die Netzwelt selten gesehen hat. Wegen einer Passage in Boris Beckers neuer Biographie fühlte sich der TV-Star gezwungen, auf den Ex-Sportler loszugehen. Es ging um Pochers Ehefrau Alessandra, von der er inzwischen getrennt ist.

Die Tweets aus der Nacht zum Sonntag sind inzwischen gelöscht. Wahrscheinlich war's den beiden peinlich. Am Montag schwiegen sie. Dafür meldete sich Becker-Gattin Sharlely ("Lilly") zu Wort. Sie postete - ganz ohne weitere Worte - ein Bild. Auf schwarzem Hintergrund ist da in weiß geschrieben: "Nothing can break me. All this bullsh*t made me a strong motherf****er!". Auf eine Übersetzung auf Deutsch soll an dieser Stelle wegen der Kraftausdrücke ganz bewusst verzichtet werden.

Die größten Shitstorms

Die größten Shitstorms

Worauf das wohl gemünzt ist? Natürlich auf den Becker-/Pocher-Zoff, meinen zumindest manche der gut 10.000 Twitter-Follower von Lilly. "Wer zum Teufel ist Oliver Pocher? Du bist meilenweit besser und sexier als diese kleine Schlampe je sein wird", findet ein Fan. Ein weiterer zeigt Mitleid: "Arme Sharlely. Ich denke, es ist nicht leicht, mit BB zusammen zu sein. Im Fernsehen gestern hast du an seiner Seite nicht sehr glücklich ausgesehen."

Das neue Becker-Buch "Das Leben ist kein Spiel" erscheint am 2. Oktober. Es ist seine zweite Biographie. Eine bessere PR-Kampagne könnte er sich wohl kaum wünschen ...

lin

Lesen Sie auch: Sind Oliver Pocher und Sabine Lisicki ein Paar?

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare