Was kann der Dichterfürst dafür?

Ulmen-Fernandes wundert sich über Schimpfwort

+
Collien Ulmen-Fernandes

Berlin - Die Schauspielerin und Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes (32) ist überrascht darüber, dass Jugendliche den Namen eines großen deutschen Dichters als Schimpfwort benutzen.

„Ich habe von meiner Nichte neulich gehört, dass „Goethe“ auf Schulhöfen als abwertendes Wort benutzt wird. Das hätte ich auf Anhieb nicht mit einem Schimpfwort in Verbindung gebracht“, sagte die Mutter eines knapp zweijährigen Kindes der Nachrichtenagentur dpa in Berlin. Der Trend gehe offenbar auf den Kinofilm „Fack ju Göhte“ zurück, erklärte die Ehefrau von Schauspieler Christian Ulmen.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare