Ulrich Tukur hat Studentenzeit in vollen Zügen genossen

+
Lustig ist das Studentenleben... Foto: Georg Wendt

Berlin (dpa) - Schauspieler Ulrich Tukur (58, "Tatort") hat nach eigener Aussage nur gute Erinnerungen an seine Studentenzeit in Tübingen. "Es gab wunderbares Essen und die Flasche Wein für zwei Mark. Da haben wir uns dann die herrlichsten Mittagsräusche abgeholt!", sagte Tukur der "Bild am Sonntag".

Sein Studentenleben habe sich vor allem außerhalb des Hörsaals abgespielt: "Wir haben ja nicht richtig studiert, wir haben das Leben genossen. Sind mit Mädels ausgegangen und haben sehr viel getrunken." Nur die marxistischen Hochschulgruppen hätten ihn an der Uni genervt. "Die hatten die Weisheit mit Löffeln gefressen und sprengten Vorlesungen von alten Professoren, die wunderbar über Geistesgeschichte referierten."

Tukur studierte Germanistik, Anglistik und Geschichte, 1980 begann er eine Ausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart.

Tukurs Homepage

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare