Frau erschossen?

Mordverdacht: "Forrest Gump"-Star vor Gericht

+
Michael Jace steht unter Mordverdacht.

Los Angeles - Er soll seine Frau im gemeinsamen Haus erschossen haben. Jetzt ist der US-Schauspieler Michael Jace (51) erstmals vor Gericht erschienen.

Der unter Mordverdacht stehende US-Schauspieler Michael Jace (51) ist erstmals vor Gericht erschienen. Die Richterin in Los Angeles verschob die Anklageverlesung auf Wunsch der Verteidigung auf den 18. Juni, wie die Los Angeles Times berichtete.

Jace, der in der Serie „The Shield - Gesetz der Gewalt“ einen Polizisten spielte, soll am Montag seine Frau April (40) im gemeinsamen Haus in Los Angeles erschossen haben. Die Polizei geht davon aus, dass der Tat häusliche Gewalt vorausging. Die beiden lebten dort mit zwei Söhnen aus einer früheren Beziehung von April Jace. Der Schauspieler, der kleine Rollen in Filmen wie „Forrest Gump“, „Boogie Nights“ und „Fair Game“ hatte, sitzt in Untersuchungshaft.

dpa

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare