US-Talkshow

Selena Gomez: "Scheußlich in den Zwanzigern zu sein"

+
Noch auf der Suche nach sich selbst: Schauspielerin Selena Gomez.

Los Angeles - US-Schauspielerin Selena Gomez (22) spricht in der US-Talkshow von Ellen DeGeneres über das Aufwachsen im Rampenlicht und verrät, warum sie gerne alleine wohnt.

US-Schauspielerin Selena Gomez (22) muss sich erst noch selbst finden. „Die Leute sagen: „Sei du selbst! Sei du selbst!“ und ich versuche noch immer herauszufinden, wer das ist“, sagte sie in der TV-Show von US-Moderatorin Ellen DeGeneres am Montag (Ortszeit).

Im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses aufzuwachsen, sei nicht einfach, gab die 22-Jährige zu: „Es ist scheußlich, in den Zwanzigern zu sein.“ Sie wisse, dass sie nicht perfekt sei, aber sie arbeite hart an sich. Gut tue ihr, nun im eigenen Haus und nicht mehr unter Beobachtung der Eltern zu wohnen. „Ich kann nackt herumlaufen und so etwas“, sagte der ehemalige Teenie-Star.

dpa

Meistgelesene Artikel

Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik

Monaco - Viel Licht und viel Schatten: Davon war das Leben von Prinzessin Caroline geprägt. Während eine neue Generation des monegassischen …
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare