Verkehrsunfall

US-TV-Star Gandee tot

+
Shain Gandee war in der MTV-Reality-Show „Buckwild“ zu sehen.

Sissonville/USA - Trauer um Shain Gandee: Der Star der MTV-Reality-Soap "Buckwild" ist bei einem Verkehrsunfall in ein Schlammloch gestürzt und dabei ums Leben gekommen.

Mit ihm starben sein Onkel und ein weiterer Fahrzeuginsasse. Der 21 Jahre alte Darsteller aus der MTV-Reality-Show „Buckwild“ war mit einem Geländewagen in der Nähe seines Elternhauses in Sissonville im US- Staat West Virginia bei einer Off-Road-Tour in ein Schlammloch gestürzt und teilweise versunken.

Die Leichen der Männer wurden am Montag gefunden, nachdem sie seit Sonntag vermisst worden waren. Die genaue Todesursache war zunächst unklar. Möglicherweise starben sie an einer Kohlenmonoxidvergiftung, weil der Auspuff durch den Schlamm verstopft wurde und die Abgase in den Innenraum gelangten. Fremdeinwirkung schließt die Polizei aus.

AP

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare