Vanilla Ice nach Festnahme wieder auf freiem Fuß

+
Vanilla Ice ist in die Schlagzeilen geraten. Foto: Erik S. Lesser

Lantana (dpa) - Der US-Rapper Vanilla Ice steht unter Einbruchs- und Diebstahlsverdacht.

Die Polizei wirft dem 47-Jährigen ("Ice, Ice Baby") vor, in ein leerstehendes Haus in der Stadt Lantana in Florida eingebrochen zu sein und dort unter anderem Möbel, Fahrräder und ein Heizgerät für einen Swimmingpool gestohlen zu haben.

Der Rapper wurde festgenommen und kurze Zeit später gegen Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt, wie mehrere US-Medien in der Nacht zum Donnerstag berichteten. Er bestreitet die Vorwürfe.

Zahlreiche der mutmaßlich gestohlenen Stücke seien in einem Haus gefunden worden, das "sich in der Obhut und unter Kontrolle" des 47-Jährigen befinde, erklärten die Ermittler. Bei seiner Befragung habe sich der Festgenommene kooperativ verhalten.

Da er für eine TV-Sendung ein Haus renovierte, hatte sich Vanilla Ice in den vergangenen Monaten oft in der Nachbarschaft des abgeblichen Tatorts aufgehalten. Ein Makler, der sich um das leerstehende Anwesen kümmert, sagte einem lokalen Fernsehsender, die entwendeten Gegenstände seien "praktisch ohne Wert" gewesen.

Vanilla Ice wurde gegen eine Kaution in Höhe von 6000 US-Dollar (umgerechnet 5300 Euro) wieder auf freien Fuß gesetzt. Der 47-Jährige sprach von einem Missverständnis: "Die Sache wurde unverhältnismäßig aufgebläht. Es ist schade, dass gute Nachrichten sich nicht so schnell verbreiten." Er sei zuversichtlich, dass sich die Angelegenheit bald entwirren lasse: "Es wird sich alles aufklären. Das werdet ihr sehen", sagte er, als er das Gerichtsgebäude in Lantana verließ.

Vanilla Ice, der mit richtigem Namen Robert Van Winkle heißt, wurde Anfang der 90er Jahre mit dem Song "Ice, Ice Baby" weltbekannt. Zuletzt betätigte er sich vor allem als Experte für Renovierungen im "Do It Yourself"-TV-Netzwerk. Ein Sprecher der Produktionsfirma sagte in einem Statement, man sei "von der Situation unterrichtet worden" und befasse sich derzeit damit.

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare