Vater Winehouse: "Amy war clean"

+
Amy Winehouse soll zum Zeitpunkt ihres Todes nicht mehr drogenabhängig gewesen sein, sagt ihr Vater Mitch.

Hamburg - Der Vater von Amy Winehouse nimmt seine Tochter in Schutz: Die vor einem Jahr gestorbene Soulsängerin sei zum Zeitpunkt ihres Todes nicht mehr drogenabhängig gewesen.

„Amy war seit drei Jahren clean“, sagte Mitch Winehouse dem Nachrichtenmagazin „Stern“. „Sie wollte leben, nicht sterben. Sie war auf dem Weg der Besserung“, fügte er hinzu. Vier Jahre vor ihrem Tod sei sie noch crackabhängig gewesen.

Amy Winehouse: Ihr Leben in Bildern

Zu dem Umstand, dass die Musikerin an einer Alkoholvergiftung starb, sagte der Vater, Rückfälle gehörten zu einem Alkoholentzug. „Das kann einfach passieren.“ Winehouse starb im Juli 2011 im Alter von 27 Jahren in London.

dapd

Amy Winehouse: Ihr Leben in Bildern

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare