"Verräter wie wir": Beklemmende le-Carré-Verfilmung

+
Die neueste Verfilmung eines John-le-Carré-Romans: "Verräter wie wir" mit Ewan McGregor. Foto: Studiocanal Filmverleih

Berlin (dpa) - Ein Geldwäscher der russischen Unterwelt bietet dem britischen Geheimdienst sein Wissen an, um seine Haut zu retten. Als Boten sucht er sich einen arglosen Hochschul-Professor aus, der dadurch zwischen die Fronten gerät.

Denn die Informationen weisen auf Korruption unter den Mächtigen in Großbritannien hin, die zu allem bereit sind. John le Carré ging in dem Buch von 2010 hart mit dem britischen Establishment ins Gericht - der Film versucht, Action und psychologische Tiefe in knapp zwei Stunden Leinwandzeit zu pressen.

Verräter wie wir, Großbritannien 2015, 108 Min., FSK ab 16, von Susanna White, mit Ewan McGregor, Naomie Harris, Stellan Skarsgård

Verräter wie wir

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare