"Wie Fortsetzungsromane"

Volker Schlöndorff ist ein "Serien-Junkie"

+

Berlin - Regisseur Volker Schlöndorff (75) hat sich als Serien-Junkie geoutet. Besonders US-amerikanische TV-Serien haben es Schlöndorff angetan.

„Man muss dann immer noch eine Folge herunterladen und noch eine“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. „Da nimmt man sich vor, nur eine anzusehen und dann ist es doch schon wieder 2 Uhr nachts und es waren vier Folgen.“

Besonders US-amerikanische TV-Serien haben es Schlöndorff angetan. „Ich liebe „Homeland“ und „Breaking Bad“ schon lange, aber auch unbekanntere Serien wie „The Wire“. Ich kann Sie Ihnen alle herunterbeten, ich bin süchtig.“

Der Regisseur freut sich besonders über das häppchenweise Genießen der Serien-Folgen: „Niemand käme auf die Idee, sie „Best of“ zusammenzuschneiden. Der Suchtfaktor besteht gerade in den kleinen Portionen, wie in Fortsetzungsromanen.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare