Vorbereitungen auf Kates Geburt

Warten auf „Royal Baby“: Presse postiert sich vor Klinik

+
Der Eingang der St. Mary's Klinik.

London - Warten auf Prinz oder Prinzessin: Von Donnerstag an sind vor dem Londoner Krankenhaus, in dem Herzogin Kate (33) ihr zweites Kind zur Welt bringen will, Plätze für Journalisten bereit.

Wann sie sich aufstellen, ist aber unklar. Vor Prinz Georges Geburt hatten Fotografen sich schon Anfang Juli 2013 in Position gebracht, zur Welt kam er aber erst drei Wochen später. Diesmal darf die Presse erst das Haus belagern, wenn Kate mit Wehen in der Klinik ist. Einen Geburtstermin für den Urenkel oder die Urenkelin von Königin Elizabeth II. (88) hat der Palast nicht bekanntgegeben. Doch die Vorbereitungen machen deutlich: Es kann jetzt jeden Tag so weit sein.

Die Kosten der Zwei-Zimmer-Suite für eine Geburt im St. Mary's Hospital inklusive einer Übernachtung liegen bei bis zu 6570 Pfund, umgerechnet mehr als 9100 Euro, hinzu kommen bis zu 6000 Pfund Ärztekosten. Weil es ihr zweites Kind ist, bekommt Herzogin Kate immerhin zehn Prozent Treuerabatt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare