Weihnachtsbaumwerfen: Mehrfacher Weltmeister gewinnt erneut

+
Kräftemessen bei der 10. Weltmeisterschaft im Weihnachtsbaumwerfen-Dreikampf in Weidenthal. Foto: Uwe Anspach

Weidenthal (dpa) - Der WM-Titel im Weihnachtsbaumwerfen-Dreikampf ist erneut an den mehrfachen Gewinner Frank Schwender aus dem pfälzischen Frankeneck gegangen.

Der 51-Jährige kam beim Wettkampf am Sonntag in Weidenthal (Rheinland-Pfalz) auf eine Gesamtweite von 25,01 Meter und verbesserte damit seinen Weltrekord aus dem Jahr 2011 um einen Zentimeter. Bei den Frauen siegte die 37 Jahre alte Cora Möbius mit 15,41 Metern.

Insgesamt hatten 30 Frauen und 53 Männer an dem Wettbewerb teilgenommen, den der Fußballclub "Wacker" zum zehnten Mal organisierte. Die Teilnehmer mussten etwa 1,50 Meter große Fichten wie einen Speer werfen, ihn wie einen Hammer schleudern oder in der Hochsprunganlage über eine Latte bugsieren. Die dabei ermittelten Werten wurden jeweils addiert. Nach Veranstalterangaben wurden keine "echten" Weihnachtsbäume für den Wettstreit verwendet, die Bäume waren erst am Samstag im gemeindeeigenen Wald gefällt worden.

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare