Ex-007-Agent sorgt für Schlagzeilen

Werbespot für Mund-Erfrischer: Hohn und Spott für Pierce Brosnan

+
Der irische Schauspieler Pierce Brosnan.

Los Angeles - Ein neuer Werbespot ausgerechnet für einen Mund-Erfrischer hat dem irischen Schauspieler Pierce Brosnan in Indien Hohn und Spott eingebracht.

In den im Fernsehen ausgestrahlten Spot gibt sich der ehemalige James-Bond-Darsteller zunächst stilecht wie der bekannteste Film-Agent der Welt: Der 63-Jährige kämpft mit Schurken, flirtet mit schönen Frauen und ist rasant in einem Luxusauto unterwegs.

Auf dem Titelblatt der Zeitung "The Times of India" war eine Szene aus dem Werbespot mit Pierce Brosnan abgedruckt.

Doch statt am Ende seine Waffe zu ziehen, greift Brosnan in der Werbung nach einer Packung "Pan Masala" - eine in Indien und Südostasien als Mund-Erfrischer genutzte Gewürzmischung, die unter anderem Betelnuss und oft auch Tabak enthält. Zudem hat man nach dem Kauen und Ausspucken oft rote Streifen am Mund, was Internetnutzer zu vielen Karikaturen von Brosnan mit knallroten Lippenstiftmalereien animierte.

Auch viele höhnische Kommentare wurden abgegeben. Unter anderem schrieb im Kurznachrichtendienst Twitter der Nutzer Aseem Chhabra: "Wie verzweifelt muss Pierce Brosnan Geld brauchen?"

AFP

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Pietro Lombardi: „... dann war‘s das!“

Köln - Das Trennungs-Drama der Lombardis geht in die finale Runde. Pietro stichelt gegen seine Sarah und stellt klar: Danach ist das einstige …
Pietro Lombardi: „... dann war‘s das!“

Keine Privatsache! Gericht weist Brad Pitts Antrag ab 

Los Angeles - Der Rosenkrieg zwischen Brad Pitt und Angelina Jolie geht weiter. Beide tragen ihren Sorgerechtsstreit um die sechs gemeinsamen Kinder …
Keine Privatsache! Gericht weist Brad Pitts Antrag ab 

Lindenberg: Zu Weihnachten auch an Kinder in Krisengebieten denken

Köln - Rocksänger Udo Lindenberg hat angesichts von Kriegen und Terror zu Spenden für Kinder in Krisengebieten aufgerufen.
Lindenberg: Zu Weihnachten auch an Kinder in Krisengebieten denken

Kommentare