Whitney Houston beerdigt

+
Der Sarg der verstorbenen Ausnahmesängerin.

Westfield - Nach der großen Trauerfeier am Samstag, ist die verstorbene Sängerin Whitney Houston am Sonntagmorgen mit einer kurzen Zeremonie im Familienkreis beigesetzt worden.

Lesen Sie auch:

Trauerfeier: Beinahe-Eklat wegen Ex-Mann

Gospel-Gottesdienst für Whitney Houston

Fans liefen auf dem Weg zum Friedhof neben dem Leichenwagen her und riefen: “Wir lieben dich, Whitney“. Am Samstag hatten die Familie, Freunde und Angehörige bei einer großen Trauerfeier in Newark Abschied von der 48-Jährigen genommen. Am Sonntagmorgen (Ortszeit) wurde die Ausnahmesängerin dann im kleineren Kreis auf einem Friedhof im Bundesstaat New Jersey beerdigt. Houston war vor einer Woche in einem Hotelzimmer in Beverly Hills leblos aufgefunden worden. Die offizielle Todesursache wurde bislang nicht bekannt gegeben.

dapd

Die Trauerfeier für Whitney Houston: Bilder

Trauerfeier für Whitney Houston

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare