Maßgeschneidertes Paar

Whitney Houstons Sportschuhe bringen Wahnsinnssumme ein

+
Ein Paar Sportschuhe der gestorbenen Sängerin Whitney Houston ist für 20 000 Dollar versteigert worden.

Beverly Hills - Vier Jahre nach ihrem Tod werden die ersten persönlichen Gegenstände von Whitney Houston versteigert. Ein Paar Sportschuhe brachte schon zu Beginn eine riesen Summe ein.

Ein maßgeschneidertes Paar Sportschuhe der 2012 gestorbenen Sängerin Whitney Houston ist bei einer Auktion für 20 000 Dollar (18 000 Euro) versteigert worden. Ihr Reisepass von 1985, der sie als strahlende 21-Jährige zeigt, brachte es am Freitag auf 11 250 Dollar (10 100 Euro). Zu den begehrtesten der über 100 persönlichen Gegenstände zählten die Musikpreise, die Houston im Lauf ihrer Karriere gewann, etwa der 1999 verliehen Bambi.

„Es ist an der Zeit, die Erinnerungsstücke, die Whitney wertschätzte, mit den Menschen zu teilen, die sie und ihre Musik liebten“, ließ ihre Schwägerin und Nachlassverwalterin Pat Houston zum Beginn der Auktion am Freitag im kalifornischen Beverly Hills mitteilen. Generationen von Fans liebten Houston noch immer, sagte Greg Rohan, Chef des Auktionshauses Heritage Auctions.

Nachlass von Whitney Houston wird versteigert

Nachlass von Whitney Houston wird versteigert

dpa

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare