Will Smith hält Empathie für seine größte Stärke

+
Will Smith hat "Spider-Man"-Power. Foto: Claudio Onorati

Hamburg (dpa) - US-Schauspieler Will Smith (47, "Men in Black") hält es für seine größte Stärke, sich in andere Menschen hineinversetzen zu können. "Ich spüre sofort, ob es jemandem gut oder schlecht geht", sagte Smith der Zeitschrift "TV Movie". "Ich nenne das meine Spider-Man-Sinne."

Demnächst ist der 47-Jährige in "Erschütternde Wahrheit" als Arzt zu sehen, der belegt, dass Football bei den Spielern zu schweren Hirnschädigungen führen kann. Der Film startet am 18. Februar in den deutschen Kinos. Seine längere Auszeit vom Filmedrehen erklärt er damit, dass er sich persönlich weiterentwickeln wollte. "Mir wurde klar, dass ich kreativ an eine Grenze gestoßen war", so Smith. "Selbst mit dem tollsten Regisseur kannst du keinen Charakter glaubwürdig verkörpern, wenn du ihn nicht verstehst."

Smiths offizielle Internetseite

Smith auf Facebook

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare