Virtuelle Regatta als Ersatz

William und Kate: Segel-Sause fällt ins Wasser

+
Der Herzog und die Herzogin von Cambridge bekamen von der Segelcrew Teampullover mit ihren Titeln.

London - Das englische Wetter hat einen Ausflug von Prinz William und seiner Frau Kate zu einem Segelrennen ins Wasser fallen lassen. Doch die beiden Blaublüter wurden wenigstens ein wenig entschädigt.

Die Royals (beide 33) wollten am Sonntag die britische Segellegende Ben Ainslie und sein Team auf dem Meer vor dem südenglischen Portsmouth anfeuern. Doch das Wetter machte nicht mit: Weil es heftig regnete und stürmte, wurde der Start verschoben. "Der englische Sommer, man kann einfach nicht auf ihn zählen", sagte Ainslie.

William und Kate waren ohne ihre Kinder George (2) und Charlotte (fast drei Monate) unterwegs. Kate, die selbst begeisterte Seglerin ist, versuchte sich an einem Simulator des Teams Land Rover BAR, das 2017 den America's Cup gewinnen will. Die beiden Besucher bekamen Teampullover, auf denen ihre Titel - Herzog und Herzogin von Cambridge - standen. Für Prinz George und Prinzessin Charlotte durften sie kleine Pullover mitnehmen.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare