Winnetou gefeuert? Erol Sander hört auf

+
Erol Sander ist bald nicht mehr Winnetou

Bad Segeberg - Erol Sander wird überraschenderweise schon an diesem Wochenende zum letzten Mal als Winnetou auf der Bühne der Karl-May-Festspiele in Bad Segeberg stehen.

Das sagte der 43-Jährige der dpa am Dienstag. Die Hintergründe des offenbar nicht freiwilligen Abschieds sind noch unklar. Bei den Festspielen wollte sich zunächst niemand dazu äußern. Sander selbst sagte: „Ich hätte gerne weitergemacht.“

Seit 2007 verkörperte der in Istanbul geborene Schauspieler die Rolle des bekanntesten Apachen und spielte etwa an der Seite von Dunja Rajter. „Wenn man mich wieder als Winnetou oder Regisseur engagieren möchte, mache ich das gerne“, sagte Sander.

Seine schönste Erinnerung seien „die großen Augen der Kinder, wie sie gespannt das Stück anschauen“. Sander sagte, es sei eine große Ehre gewesen, die Rolle zu spielen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare