Woody Allen: Bekomme zu wenig Rollen angeboten

+
Woody Allen

New York - Der Star-Regisseur Woody Allen (78) bekommt viel weniger Schauspiel-Rollen angeboten, als er gerne annehmen würde.

„Ich habe nur sehr, sehr, sehr wenige Angebote erhalten in all den Jahren, in denen ich jetzt schon im Filmgeschäft bin“, sagte Allen, der oft in seinen eigenen Streifen mitgespielt hat, der „New York Times“. Andere Regisseure riefen ihn einfach nicht an. „Das haben sie noch nie. Ich habe fast alle Rollen angenommen, die mir angeboten wurden. Aber ich bekomme so gut wie nie Angebote.“

Eine der wenigen Ausnahmen kommt kommende Woche in die US-Kinos. In „Fading Gigolo“ von Regisseur John Turturro spielt Allen, der mit Filmen wie „Manhattan“ und „Der Stadtneurotiker“ bekanntwurde und zuletzt in „Blue Jasmine“ Regie führte, einen Freizeit-Zuhälter. Der Streifen, in dem auch Sharon Stone, Sofia Vergara und Vanessa Paradis mitspielen, kommt im November in die deutschen Kinos.

dpa

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare