Woody Allen war eine Sportskanone

+
Woody Allen versucht, so lange wie möglich fit zu bleiben.

Los Angeles - Nicht intellektuell, aber eine Sportskanone: So würde sich Woody Allen selbst beschreiben. Warum er oft falsch eingeschätzt wird und wie er dem Alter trotzen will, hat er jetzt verraten.

Regisseur und Schauspieler Woody Allen sieht sich nicht als Intellektueller. “Dass mir keiner glaubt, muss an der Brille liegen. Doch ich versichere: Ich sehe nur aus wie ein Intellektueller. Gleichzeitig wirke ich entsetzlich unsportlich, trotzdem war ich früher eine Sportskanone“, sagte der 76-Jährige dem Frauenmagazin Emotion laut einer Vorabmeldung.

Trotz seines fortgeschrittenen Alters und seiner langen Karriere arbeitet der vierfache Oscar-Preisträger unermüdlich: Seine 42. Regiearbeit “To Rome with Love“ kommt am 30. August in die deutschen Kinos. Mit dem Älterwerden hat Allen allerdings seine Probleme. “Älter zu werden gefällt mir absolut nicht. Ich versuche es so langsam wie möglich zu tun und halte mich an allen jugendlichen Zügen, die ich noch habe, krampfhaft fest“, fügte er hinzu.

So reich sind Hollywoods Männer

So reich sind Hollywoods Männer

dapd

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare