"Xenia": Bruderpaar auf Vatersuche

+
Regisseur Panos H. Koutras (M) stellt mit den Schauspielern Kostas Nikouli (l) und Nikos Gelia sein Roadmovie "Xenia" in Cannes vor. Foto: Sebastien Nogier

Berlin (dpa) - Danny ist 16 Jahre alt und schwul. Nach dem Tod seiner Mutter zieht es ihn nach Athen zu seinem älteren Bruder Ody. Zwar sind die beiden in Griechenland zur Welt gekommen, sie gelten dort aber als Albaner.

Der leibliche Vater, ein Grieche, hat die Familie schon vor geraumer Zeit verlassen, ohne die Brüder als seine Kinder anzuerkennen. Also begeben sich Danny und Ody auf eine Odyssee durch Griechenland, um so den Vater zu finden - und der Ody auch zu einem Auftritt beim Wettbewerb "Greek Superstar" verhelfen soll.

Der Film des griechischen Regisseurs Panos H. Koutras feierte Premiere bei den Filmfestspielen von Cannes. Ausgezeichnet mit dem Publikumspreis wurde "Xenia" beim "Unabhängigen FilmFest Osnabrück".

(Xenia, Griechenland/Frankreich/Belgien 2014, 134 Min., FSK ab 12, von Panos H. Koutras, mit Nikos Gelia, Kostas Nikouli, Yannis Stankoglou)

Xenia

Meistgelesene Artikel

Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik

Monaco - Viel Licht und viel Schatten: Davon war das Leben von Prinzessin Caroline geprägt. Während eine neue Generation des monegassischen …
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare