Zwerge, Elben, Zauberer: Hobbit Convention in Bonn

+
Der Zauberer Gandalf in Bonn. Foto: Caroline Seidel

Bonn (dpa) - Tausende Hobbit-Fans aus aller Welt haben sich am Samstag zu einem dreitägigen Treffen in Bonn versammelt. Viele von ihnen sind als Elben, Zwerge, Zauberer oder Hobbits verkleidet. In den Kostümen steckt oft jahrelange Arbeit.

Obwohl im vergangenen Dezember der letzte der drei "Hobbit"-Filme in die Kinos gekommen ist, rechnen die Fans nicht damit, dass die Begeisterung für die Fantasiewelt des englischen Schriftstellers J. R. R. Tolkien (1892-1973) in den nächsten Jahren abflachen wird.

Die beiden 17 Jahre alten Freundinnen Kira und Fenja aus der Nähe von Berlin haben sich zum Beispiel als die Zwerge Fili und Kili ausstaffiert. "Wir sind zu klein, um Elben darzustellen", sagte Kira. "Das Schusselige von den Zwergen passt auch besser zu uns." Bianca Bury (31) aus den USA tritt in einer weiblichen Version des Hobbits Bilbo Beutlin auf. "Es ist schade, dass viele Fans heute nur noch die Filme kennen und nicht mehr die Bücher", sagte sie. Manche Teilnehmer sind sogar eigens aus Australien angereist.

Zum dreitägigen Programm gehören Autogrammstunden von Darstellern aus den Filmen, Vorträge, Workshops, ein Konzert, ein Kostumwettbewerb und eine Show.

Website Hobbit Convention

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare