115: Eine Nummer für alle Behörden

Berlin - Ab heute können ungefähr 15 Millionen Bundesbürger die 115 wählen, um mit ihrer jeweiligen Behörde verbunden zu werden. Bis 2013 sollen alle Bundesverwaltungen an diese Nummer angeschlossen werden.

Ab sofort gibt es, nach Medienberichten, nur noch eine Rufnummer bei Behörden. Die 115 kann in sieben Bundesländern gewählt werden, um bei der jeweiligen Behörde anzurufen. Das betrifft derzeit ca. 15 Millionen Bürger in Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Sachsen-Anhalt. In gewissen Regionen der übrigen Bundesländer nehmen bestimmte Kommunen teil. Bayern beteiligt sich an dem Projekt derzeit noch überhaupt nicht.

Bis zum Jahr 2013 sollen die Behörden deutschlandweit nur noch mit der 115 erreichbar sein. Allerdings ist eine Teilnahme für Länder und Kommunen an dem Projekt freiwillig. Zurzeit kostet ein Anruf aus dem Festnetz 7 Cent pro Minute. Bei Mobiltelefonanbietern können bis zu 29 Cent pro Minute abgebucht werden.

ms

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare