Frau (43) erstochen - Sohn (16) gesteht  

Göppingen - Familiendrama im baden-württembergischen Göppingen: Ein 16-Jähriger soll in einer Hochhaus-Wohnung seine Mutter erstochen haben.

Sein 13-jähriger Bruder fand die Frau am Donnerstag blutüberströmt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der 43-Jährigen feststellen. Der 16-Jährige habe den Messerangriff auf seine Mutter nach einem vorangegangenen Streit inzwischen eingeräumt.

Die fünfköpfige Familie lebt schon seit Jahren in dem Göppinger Stadtbezirk. Laut Mitteilung ist der 16-Jährige noch nicht wegen Gewaltdelikten auffällig gewesen. Auf die Frau war mehrfach eingestochen worden. Neben ihr lag die Tatwaffe auf dem Wohnzimmerboden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich …
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Kommentare