New York

14-Jähriger schießt in Bus um sich - ein Toter

New York - Mit einem Revolver hat ein 14 Jahre alter Junge in einem Bus im New Yorker Stadtteil Brooklyn um sich geschossen und einen Unbeteiligen getötet.

In einem Flughafenbus auf dem Weg zum John F. Kennedy International Airport wurde der 39-Jährige am Donnerstagabend (Ortszeit) in den Hinterkopf getroffen, wie die Zeitung „New York Daily News“ meldete. Offenbar hatte es Streit unter Jugendlichen gegeben. Dabei zog der Junge die Waffe und schoss mindestens sechsmal um sich.

Das Opfer, Vater von zwei Kindern, starb kurz danach im Krankenhaus. Der Mann hatte nichts mit dem Streit zu tun.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare