Tödlicher Messerangriff

16-Jähriger wegen Raubmords in U-Haft

Hattersheim - Nach einer tödlichen Messerattacke im hessischen Hattersheim hat die Polizei einen 16-Jährigen gefasst. Der Bluttat soll ein Streit um Drogengeschäfte vorausgegangen sein.

Dem Jugendlichen wird laut Staatsanwaltschaft Raubmord vorgeworfen. Er soll für den Tod eines 28-Jährigen verantwortlich sein, der am Montag auf dem Parkplatz einer Gesamtschule niedergestochen worden war.

Der junge Mann sitzt in Untersuchungshaft, wie die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Donnerstag sagte. Ob der junge Mann allein für die tödlichen Messerstiche verantwortlich ist, muss noch geklärt werden. Es werde noch nach einer weiteren Person gefahndet, sagte die Sprecherin.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Berlin - Vor etwas mehr als zehn Jahren machte Eisbär Knut Schlagzeilen. Jetzt hat der Berliner Zoo einen neuen Eisbären - er soll endlich einen …
Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare