2011 ist bislang schadenreichstes Jahr

+
Die Küstenstadt Minami nachdem der Tsunami darüber hinweggefegt ist

München - Eine ungewöhnliche Häufung schwerster Naturkatastrophen macht 2011 bereits nach sechs Monaten zum bislang schadenträchtigsten Jahr.

Das geht aus Berechnungen des Rückversicherers Munich Re hervor. Die wirtschaftlichen Schäden von rund 265 Milliarden Dollar (188 Milliarden Euro) bis Ende Juni überträfen bereits die Summe des bisher teuersten Jahres 2005, teilte der DAX-Konzern am Dienstag in München mit. Damals habe die Gesamtschadenssumme 220 Milliarden Dollar betragen. Der größte Teil der Schäden entfalle mit 210 Milliarden Dollar auf das Erdbeben in Japan vom 11. März.

Die bis Juni aufgelaufene Gesamtschadenssumme sei mehr als fünfmal so hoch wie im Durchschnitt der ersten sechs Monate der vergangenen zehn Jahre. Die versicherten Schäden betrügen rund 60 Milliarden Dollar, ebenfalls fast das Fünffache des Durchschnitts seit 2001.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare