25-Jähriger ersticht Bruder und springt aus dem Fenster

Karlsruhe - Bei einem Streit hat ein 25-jähriger Mann in Karlsruhe seinen ein Jahr älteren Bruder erstochen. Später sprang er aus einem Fenster im dritten Obergeschoss.

Bevor er sich fallen ließ, waren Polizisten eingetroffen, die von der Lebensgefährtin des 26-Jährigen um 21.54 Uhr über Notruf 110 alarmiert worden waren. Wie die Ermittler herausfanden, hatte der im Südbadischen wohnende 25-Jährige seinen in Karlsruhe lebenden Bruder besucht. Aus noch unbekanntem Grund kam es in der Wohnung im ersten Obergeschoss zu einem heftigen Streit.

Dieser eskalierte derart, dass der 25-Jährige mit einem Messer auf seinen Bruder losging. Wenig später trafen Polizisten ein. Der 25-Jährige stand auf dem Sims eines Fensters im dritten Obergeschoss und sagte, er werde springen. Im Gespräch mit den Beamten erklärte er sich aber einverstanden, dass sie das Haus betreten, damit sie sich um seinen im Treppenhaus liegenden Bruder kümmern könnten. Währenddessen bereitete die Feuerwehr ein Sprungkissen. Der 25-Jährige ließ sich nicht abhalten und sprang kurze Zeit später. Ein Notarzt kümmerte sich sofort um ihn. Der Verletzte starb aber nach seiner Einlieferung in einem Krankenhaus.

Meistgelesene Artikel

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft

Traunstein - Im Prozess um das Zugunglück von Bad Aibling hat das Landgericht Traunstein am Montag nach sechs Verhandlungstagen das Urteil verkündet.
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft

Papst prangert Skandalpresse an - mit fragwürdigem Vergleich

Rom - Papst Franziskus hat mit deutlichen Worten die Skandalpresse angeprangert - und deren Berichterstattung mit einer menschlichen Perversion …
Papst prangert Skandalpresse an - mit fragwürdigem Vergleich

Frau angezündet: Haftbefehl wegen Mordes beantragt

Kronshagen - Haftbefehl wegen Mordes: Der 41-Jährige, der seine Frau in Kronshagen angezündet haben soll, sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Der …
Frau angezündet: Haftbefehl wegen Mordes beantragt

Kommentare