Düsseldorf

25-Jähriger schießt auf Polizisten und zieht den Kürzeren

Düsseldorf - Bei einer Wohnungsbesichtigung am Mittwoch ist ein 25-Jähriger ausgerastet und schoss mehrfach auf Polizisten. Die erwiderten das Feuer und trafen.

Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Düsseldorf hat ein 25-jähriger Mann nach Angaben der Ermittler am Mittwoch auf Polizisten geschossen. Als ein Beamter das Feuer erwiderte, wurde der 25-Jährige von einer Kugel getroffen. Der Mann wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr bestand den Angaben zufolge nicht.

Die Polizisten blieben bei dem Zwischenfall am frühen Mittwochmorgen unverletzt. Sie hatten die Wohnung im Stadtteil Mörsenbroich im Zuge eines Drogenverfahrens geöffnet.

Erst am Dienstag lieferte sich ein Mann mitten in München eine Schießerei mit der Polizei. Nach drei Stunden Nervenkrieg gab der Mann auf und konnte überwältigt werden. Sein Opfer, das von drei Kugeln getroffen wurde, liegt im Koma.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa Symbolbild

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare