Amtsgericht Hildesheim erlässt Haftbefehl

Geständnis: Julian im Drogenrausch ermordet

Delligsen - Der Mord an dem kleinen Julian aus dem niedersächsischen Delligsen ist aufgeklärt. Der mutmaßliche Mörder tötete den Fünfjährigen im Drogenrausch.

Lesen Sie auch:

Fall Julian: Tatverdächtiger ermittelt

Gewaltverbrechen: Julian (5) tot aufgefunden

Der Lebensgefährte der Mutter gestand, den Jungen stundenlang misshandelt und getötet zu haben, wie Oberstaatsanwalt Bernd Seemann am Donnerstag in Hildesheim erklärte. Der 26-jährige Täter habe nach eigenen Angaben unter Drogen gestanden. Das Amtsgericht Hildesheim erließ Haftbefehl wegen Mordes gegen den Mann. Julian sei in der Nacht zum Dienstag nach einem Martyrium gestorben, erklärte die Staatsanwaltschaft.

Misshandlungen über Stunden

Der 26-Jährige habe das Kind über Stunden hinweg geschlagen, misshandelt und gedemütigt. Ein nachvollziehbares Motiv habe er in seiner Vernehmung nicht angeben können. Er habe erklärt, vor und während der Tat Amphetamine konsumiert zu haben und gesagt, der Junge habe ihn provoziert. Der Fünfjährige sei nach dem Ergebnis der Obduktion an inneren Blutungen als Folge der Misshandlungen verstorben, sagte der Oberstaatsanwalt weiter. Als die Polizei das tote Kind gefunden habe, sei dessen Körper von Wunden und Prellungen übersät gewesen.

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Die Mutter sei in der Nacht von Montag auf Dienstag, als sich die Tat ereignete, mit einem jüngern Bruder des Fünfjährigen im Krankenhaus gewesen. Das tote Kind war am Mittwoch zwischen Schutt und Müllsäcken in einem Nebengebäude seines Elternhauses aufgefunden worden. Die Mutter lebte in dem Haus mit dem 26-Jährigen und ihren drei Jungen im Alter von ein, drei und fünf Jahren zusammen.

apn

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare