36-Jähriger soll vierfache Mutter getötet haben

Köln/Kerpen - Eine vierfache Mutter aus Nordrhein-Westfalen ist möglicherweise von einem Geschäftspartner getötet worden. ein Jahr lang suchte die Polizei nach ihm.

Gegen den dringend tatverdächtigen 36-Jährigen wurde Haftbefehl wegen Mordes erlassen, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei in Köln am Mittwoch mit. Er soll die 37-Jährige im Februar 2010 in ihrer Wohnung in Kerpen getötet haben.

Der Mann, bei dem es sich um einen “Bekannten aus dem geschäftlichen Umfeld“ handeln soll, war nach mehr als einjähriger Fahndung am Dienstagmorgen in Düren festgenommen worden. Die Hintergründe der Tat blieben zunächst weiter unklar, der Tatverdächtige wollte sich nicht äußern.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare