Kompressor lief immer weiter

Luftbett explodiert - rund 70000 Euro Schaden

+
Ein Foto aus der Wohnung, in der das Luftbett explodierte.

Ramstein - Ein explodierendes Luftbett hat am späten Samstagabend im rheinland-pfälzischen Ramstein einen Schaden in fünfstelliger Höhe verursacht.

Mithilfe eines eingebauten Kompressors habe die Bewohnerin einer Dachgeschosswohnung Luft in die Matratze gepumpt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Vermutlich aber habe sich der Kompressor nicht abgeschaltet, sondern so lange weiter Luft eingepumpt, bis die Matratze geborsten sei.

Dabei kam es laut Polizei zu einer derart starken Druckwelle, dass Fenster barsten, Wände einrissen und sich vermutlich das gesamte Hausdach anhob. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Sachschaden von bis zu 70.000 Euro. Die Bewohnerin der Wohnung musste mit leichten Verbrennungen ins Krankenhaus.

afp

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare