Haftbefehl gegen 25-Jährigen

78-Jährige nach Vergewaltigung tot

Falkensee/Potsdam - Eine 78 Jahre alte Frau ist im brandenburgischen Falkensee vergewaltigt worden und wenig später im Krankenhaus gestorben.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, soll die Radfahrerin am Samstagmorgen von einem Mann gestoppt und in ein Gebüsch gezerrt worden sein. Dort habe er sich an der 78 Jahre alten Frau vergangen. Unterdessen ist gegen den 25-jährigen mutmaßlichen Vergewaltiger Haftbefehl erlassen worden.

Offenbar von Passanten aufgeschreckt, hatte er von seinem Opfer abgelassen und war geflüchtet. Zeugen alarmierten die Polizei. Per Rettungswagen kam die Frau in ein Krankenhaus. Die Hilfe kam aber zu spät. Das Opfer starb wenig später im Klinikum. Ob der Tod in direktem Zusammenhang mit der Vergewaltigung steht, soll nach Polizeiangaben eine Obduktion klären.

Aufgrund einer Personenbeschreibung konnten die Beamten noch am Samstag einen 25 Jahre alten Mann im Falkenseer Stadtgebiet fassen. Ein Abgleich von DNA-Spuren erhärtete den Tatverdacht gegen den Mann.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare