92 Kinder aus Gewalt von Schleppern befreit

Peking - Die Polizei in China hat 92 Kinder aus der Gewalt von Menschenhändlern befreit. Mehr als 300 Leute wurden festgenommen.

Wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Samstag unter Berufung auf das Ministerium für Öffentliche Sicherheit berichtete, konnten die Ermittler auch zwei Frauen befreien, die von der weit verzweigten Bande festgehalten wurden.

Mehr als 300 Bandenmitglieder seien festgenommen worden, hieß es in dem Bericht. Die Entführung von Kindern hat in der Volksrepublik China im Zusammenhang mit der Ein-Kind-Politik zugenommen, die es Paaren in der Regel nur erlaubt, ein Kind zu haben.

Häufig werden Kinder aus den Provinzen Yunnan und Sichuan in weit entfernte Gegenden Chinas verschleppt und dort verkauft. In ländlichen Gegenden ist es Paaren erlaubt, zwei Kinder zu haben, wenn das erste Kind ein Mädchen ist. Das führte dazu, dass Mädchen in vielen Fällen verkauft oder ausgesetzt werden

AFP

Rubriklistenbild: © AFP

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare