JVA Aachen: Beamte suchen scharfe Waffe

Aachen - Wieder Vorfall im Gefängnis in Aachen: Mit einem Großaufgebot durchsucht die Polizei die Justizvollzugsanstalt (JVA) nach einer scharfen Waffe.

Gesucht werde in Freistundenhof, Sporthalle und Sportplatz, sagte JVA-Leiterin Reina Blikslager am Mittwoch. “Wir haben einen Hinweis, dass sich dort eine Waffe befindet“, sagte sie. Sie habe keine Informationen, in welchem Zusammenhang die Waffe versteckt wurde.

Die JVA stand wegen des spektakulären Ausbruchs der beiden Schwerverbrecher Michael Heckhoff und Peter Paul Michalski im November 2009 im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. In dem Aachener Gefängnis sitzen rund 780 Gefangene ein, darunter zu lebenslanger Haft Verurteilte und Sicherungsverwahrte.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare