Ältester Mann der Welt ist tot

+
Walter Breuning starb im Alter von 114 Jahren.

Montana - Der ehemals älteste Mann der Welt ist tot. Walter Breuning starb im Alter von 114 Jahren in Montana (USA). Vergangenes Jahr hatte er in einem Interview noch die Gründe für sein langes Leben genannt.

Walter Breuning wurde am 21. September 1896 in Melrose (US-Bundestaat Minnesota) geboren. In einem Interview im vergangenen Jahr auf seine Langlebigkeit angesprochen, nannte er als Grund dafür, dass er so lange er konnte gearbeitet hatte. Breuning hatte 50 Jahre lang als Eisenbahner bei der Great Northern Railway gearbeitet.

Zudem meinte er laut dem Nachrichtenportal skynews, dass er in den vergangenen 35 Jahren nur zwei Mahlzeiten pro Tag gegessen habe.

Angst vor dem Tod habe er nie gehabt: "Wir werden alle sterben. Manche Menschen haben Angst vor dem Tod. Man sollte aber niemals Angst vor dem Tod haben, denn wir alle sind geboren um zu sterben", sagte er.

Das Guinness Buch der Rekorde 2011 führte Walter Breuning offiziell als ältesten Mann der Welt. Er starb am 14. April 2011 in einer Klinik in Great Falls.

mm

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare