5,7 Millionen Dollar Umsatz

Ärzte betreiben millionenschweren Drogenring

+
Durch den Verkauf von Schmerzmitteln auf dem Schwarzmarkt bereicherten sich amerikanische Ärzte im Bundesstaat Michigan um etwa 5,7 Millionen US-Dollar.

Detroit – Im US-Bundesstaat Michigan sollen drei Ärzte einen millionenschweren Drogenring gebildet haben. Die Staatsanwaltschaft hat Strafanzeige gegen die Mediziner erstattet. 

Auch sieben weitere Tatverdächtige müssen sich vor Gericht verantworten. Den Angeklagten wird vorgeworfen, insgesamt eine Million Schmerztabletten illegal verkauft und dabei etwa 5,7 Million Dollar (5,09 Mio. Euro) umgesetzt zu haben.

"Die Umleitung von verschreibungspflichtigen Medikamenten auf den Schwarzmarkt fördert eine Abhängigkeit, die in tödliche Überdosen mündet. Wir konzentrieren uns daher sehr auf Ärzte und Apotheker, die versuchen, Rauschgift unter die Leute zu bringen", sagte Staatsanwältin Barbara McQuade.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare