Aktivisten besetzen Bohrinsel in der Arktis

Moskau - Aus Protest gegen Ölbohrungen in der Arktischen See haben Aktivisten der Umweltschutzorganisation Greenpeace eine Förderplattform im Norden Russlands besetzt.

Mit Schnellbooten seien sechs Aktivisten am Freitagmorgen an der Bohrinsel „Priraslomnaja“ in der Petschorasee angelandet und hätten die Plattform erklommen, teilte Greenpeace mit. „Priraslomnaja“ wird von einem Tochterunternehmen des russischen Ölkonzerns Gazprom betrieben. Naturschützer warnen vor Ölbohrungen in der Arktischen See, da sie im Falle eines Lecks mit schweren Umweltschäden in der abgelegenen Region rechnen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare