Verdächtiger Gegenstand

Alarm im Intercity: Fahrgäste evakuiert

Grabow - Große Aufregung wegen eines kleinen Gegenstandes. Am Samstag mussten die rund 150 Fahrgäste eines Intercity, der gerade auf dem Weg nach Berlin war, evakuiert werden.

Ein Intercity ist auf dem Weg von Hamburg nach Berlin in Grabow in Mecklenburg-Vorpommern wegen eines verdächtigen Gegenstands gestoppt worden. Die rund 150 Fahrgäste mussten den Zug verlassen, wie ein Sprecher der Bundespolizei am Samstag sagte. Sie kamen zunächst in einer Turnhalle unter. Die Menschen sollten später mit Bussen oder Anschlusszügen weiterfahren, hieß es. Die Beamten waren durch einen Notruf alarmiert worden. Weitere Einzelheiten waren nicht bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-mm

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare