Alarm in Washington

Mann zündet Böller vor Weißem Haus 

+
Einsatzkräfte des Secret Service verhafteten den Mann, der auf dem Rasen vor dem Weißen Haus in Washington Böller zündete.

Washington - Mitten im Chaos nach einem Blutbad mit 13 Toten in Washington hat ein Unbekannter die Aufregung in der US-Hauptstadt noch angeheizt und Böller auf den Rasen des Weißen Hauses geworfen.

Nach dem Knallen der Feuerwerkskörper berichteten mehrere Reporter auf Twitter von Schüssen in der Nähe des Amtssitzes von US-Präsident Barack Obama. Der Vorfall sorgte kurz für Wirbel, denn die Polizei suchte mit Hochdruck nach einem Verdächtigen, der in die tödliche Schießerei auf einem US-Marinestützpunkt in Washington verwickelt sein könnte.

Den Störenfried am Weißen Haus hatten die Einsatzkräfte des US Secret Service nach kurzer Zeit unter Kontrolle.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare