Münzwurf entscheidet: Alkohol bleibt verboten

Washington - In einem Bezirk im US-Staat Kentucky darf weiter kein Alkohol verkauft werden. Kurios: Die Entscheidung fiel per Münzwurf!

Das hat die örtliche Verwaltung entschieden - und zwar per Münzwurf. Wie die Zeitung “Messenger-Inquirer“ berichtete, hatte eine Abstimmung am Mittwoch 21 Stimmen dafür und 21 Stimmen dagegen ergeben. Also habe es in dem Ort Graham kurzerhand “Kopf oder Zahl“ geheißen. Behördensprecher David Osborne bezeichnete den Ausgang der Abstimmung als “beispiellos“. Fortan ist der Verkauf von Alkohol in 17 Bezirken des Landkreises Daviess verboten, in weiteren 65 Bezirken ist er allerdings erlaubt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare