"Verdächtiges Verhalten"

Amoklauf an Schule in letzter Sekunde verhindert

+

South Pasadena - Sie wollten drei Lehrer und so viele Schüler wie nur möglich ist in der Schule niederschießen. Doch die Polizei erfuhr von ihren Plänen und reagierte sofort.

Die Polizei der kalifornischen Stadt South Pasadena hat zwei Schüler unter dem dringenden Verdacht festgenommen, eine Massenschießerei in ihrer Oberschule geplant zu haben. Die beiden Verdächtigen hätten vereinbart, drei Lehrer und so viele Schüler wie möglich zu erschießen, erklärte die Polizei der nordöstlich von Los Angeles gelegenen Kleinstadt am Montag (Ortszeit). Aufgeflogen war der Plan demnach, weil Vertreter der Schule wegen des "verdächtigen Verhaltens" der beiden Jugendlichen die Polizei eingeschaltet hatten.

Den Ermittlern zufolge wurden die beiden Schüler festgenommen. Einer von ihnen widersetzte sich demnach zunächst seiner Festnahme und versuchte noch zu flüchten, wurde dann aber geschnappt.

AFP

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare