Tief "Roswitha" bringt mildes Novemberwetter

+
Wasser tropft von einer Hagebutte. Foto: Frank Rumpenhorst

Offenbach (dpa) - Der November bleibt weiter recht mild. Zwar sorgt eine Kaltfront erst einmal für Abkühlung und in der Nacht zum Freitag stellenweise sogar für Frost, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Doch bereits zum Wochenende steigen die Temperaturen wieder. Tief "Roswitha" bringt milde Luft nach Deutschland, die in der kommenden Woche stabiles, aber teils deutlich zu warmes Wetter für diese Jahreszeit bringt. "Eine grundlegende Umstellung auf eine Winterwetterlage ist derzeit noch nicht in Sicht", sagte Meteorologe Christian Herold.

Heute sinken die Höchstwerte bei teils regnerischem Wetter zunächst auf sechs bis zwölf Grad, an den Alpen liegt die Schneefallgrenze bei 1000 Metern. Bereits am Freitag klettern aber die Temperaturen tagsüber wieder auf 9 bis 14 Grad, wenn sich der Nebel verzogen hat.

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare