Giftiger Alkohol in den Märkten

Anonyme Person erpresst Aldi

+
Ein Polizeiwagen am Freitagmittag vor der Rotenburger Aldi-Filiale.

Rotenburg - Ein anonymer Täter erpresst Aldi Nord. Die Person fordert eine Million Euro und hat bereits giftigen Alkohol in den Filialen platziert.

Es ist wie in einem Film: Aldi Nord hat von einer anonymen Person einen Erpresserbrief erhalten. Der Erpresser forderte eine Millionen Euro vom Discounter. Da Aldi nicht auf seinen Brief eingegangen sei, habe er deshalb fünf mit hochreinem Methanol präparierte Spirituosen aller Marken platziert.

Mehr Informationen zu dem

Aldi-Erpresser finden Sie bei kreiszeitung.de

.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich …
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare