Anschlag in Thailand: Fünf Buddhisten getötet

+
Ein thailändischer Polizist neben einer Blutlache am Anschlagsort.

Pattani - Mutmaßliche muslimische Extremisten haben nach Polizeiangaben fünf Buddhisten bei einem Anschlag im Süden Thailands getötet.

Ein halbes Dutzend bewaffneter Männer habe am Donnerstag von einem Lieferwagen aus das Feuer auf die Menschen vor einem Geschäft eröffnet, sagte ein Sprecher der Polizei. Dabei seien drei Männer und zwei Frauen ums Leben gekommen sowie ein Mann und ein Junge verletzt worden. Anschließend seien die Täter geflüchtet.

Die drei südlichsten Provinzen Thailands sind die einzigen mit einer muslimischen Mehrheit. Mehr als 4.300 Menschen wurden seit Beginn des Aufstands muslimischer Extremisten im Januar 2004 in den Provinzen getötet.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Experten sprechen von …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare