Arbeiter erfrieren bei Minus 150 Grad

Solingen - Zwei Arbeiter sind in Nordrhein-Westfalen in einen Stickstofftank gefallen und bei Minus 150 Grad erfroren. Die beiden 24 und 27 Jahre alten Männer wollten den Tank eines Betriebs in Solingen reinigen.

Dabei geriet der 24-Jährige aus bisher ungeklärter Ursache in den etwa Minus 150 Grad kalten Behälter. Als sein 27-jähriger Kollege versuchte ihn zu retten, fiel er ebenfalls hinein. Ein 37 Jahre alter Arbeiter, der den Männern helfen wollte, wurde schwer verletzt. Auch ein Feuerwehrmann musste sich nach der Bergung der Leichen medizinisch versorgen lassen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare